Weihnachtsbrief 2022


                                                                                   Ihr Lieben,

das Jahr 2022 ist nur so an mir vorbeigeflogen. Nun ja, in meinem Leben ist ja auch wirklich viel geschehen und ihr wisst ja, wenn viel passiert, dann fliegt die Zeit nur so davon. Doch auch in unserer gemeinsamen Welt passiert viel.

Kaum haben wir endlich das ganze C-Virus-Theater hinter uns gelassen, kommt es zu einem Krieg ganz in unserer Nähe. Neue Unruhe, neue Ängste bilden sich, dringen in unser Bewusstsein. Krieg ist nicht mehr weit weg

irgendwo auf der Welt.


Spätestens jetzt wird uns allen klar, dass die Veränderungen, die so lang erwartete Transformation auch unser eigenes persönliches Leben betreffen wird. Immer mehr Ängste und Sorgen werden bewusst geschürt und breiten sich aus. Und das wird sich auch so schnell nicht ändern. Alle großen Veränderungen in der Vergangenheit haben Zeit gebraucht, wurden von Generation zu Generation weiter getragen, weiter verändert.


Und auch wenn sich die Zeit immer mehr beschleunigt hat, müssen wir lernen wie wir mit all dem zurecht zu kommen.

Umso mehr ist das Innehalten, in die Stille gehen und zur Ruhe kommen so elementar wichtig für uns alle.

Es gibt immer mehr Menschen die sich danach sehnen, es ausprobieren und dann zu einer festen Gewohnheit in ihr Leben einbauen. Und ist es nicht auch so, dass das Einfachste oft auch das Beste ist?! Wir können es überall praktizieren, wir brauchen keinen extra Raum und es kostet nichts…außer Zeit!


Ich bekomme immer wieder Rückmeldungen zu meinen Monats-Meditations-Channelings, wie gut sie tun,

wie beruhigend und entspannend sie sind - und wie wunderbar sie auch das Einschlafen fördern. Doch man muss sich auch die Zeit nehmen, sie anzuhören. Und gerade dann, wenn der Terminkalender vollgestopften ist, braucht man Meditation, Innehalten, Rückzug am nötigsten. Und dazu zählen auch Natur-Spaziergänge/ Geh-Meditation.


                                           PodCast-Monatliche-Meditations-Lichtbotschaften -

                                                   findet ihr hier auf meiner Webseite

                                                       oder auf allen Podcast-Kanälen.


Wir hören all die lichtvollen Botschaften, sind berührt, bekommen neue Impulse zu anstehenden Veränderugen, neue Ideen, vergessene Wünsche steigen wieder auf. Ja, wie kleine Samenkörner fällt dies alles dies in unser Bewusstheit und wartet… wartet auf die Umsetzung, auf das Tun. Doch wie schnell ist auch alles wieder im Alltagstrubel vergessen.

Wir vergessen, dass die kleinen Samen auch Zuwendung, Beachtung und regelmäßige Pflege brauchen.

Dazu fällt mir eine kleine Erzählung ein:


                                        ****************************************

Der Gottes-Laden

Ich betrete ein kleines Lädchen, hinter dessen Theke steht ein wahrhaftiger Engel. Verwundert frage ich „Was wird denn hier verkauft?“.

Er antwortet mir „Alles, was Gott zu bieten hat!“. „Ist das nicht unbezahlbar?“

„Nein“, sprach der Engel „alles ist kostenlos!“

Ich schaue mich neugierig um und entdecke Flaschen mit Glauben, Hoffnung und Vertrauen.

Kleine und große Päckchen mit Liebe, Zuversicht und Verzeihen. Und sogar Verpackungen mit der Aufschrift: Glück und Freude.

Ich nehme all meinen Mut zusammen und gebe meine Bestellung auf:

„Bitte geben Sie mir ganz viel Liebe, alles, was Sie an Vergebung vorrätig haben, eine Flasche mit Glauben,

ausreichend Glück und die Errettung für mich, meinen Lieben und der Welt!“

Der Engel verpackte liebevoll mein Gewünschtes und reichte mir ein kleines Päckchen über den Tresen.

Es war so klein, dass es Platz hatte in meiner Hand.

Deshalb fragte ich verwundert: „Ist das alles?“ Er lächelte mich an und antwortete:

„Meine kleine Freundin, der Laden Gottes verkauft keine Früchte - nur den Samen…! “

                            

                                                   **************************************

„Der kleine Gottes-Laden“ ist immer für uns geöffnet. Doch tragen wir bereits auch schon so viele wertvolle Samen in uns. Schenken wir ihnen die nötige Beachtung, Liebe und Pflege werden sie wachsen.

Wenn wir spüren wie wohltuend und aufbauend es ist einfach nur mal für 5 Minuten die Augen zu schließen und in die Stillen zu gehen, dann sollten wir es auch öfters tun. Und aus einem regelmäßiges Tun wird eine feste Gewohnheit.

Eine feste Gewohnheit ist auch mein Weihnachtsbrief und das „Spenden anstatt Weihnachtspost und/oder Geschenke“ geworden.


Somit gehen auch in eurem Namen in diesem Jahr wieder insgesamt 600 Euro an:

„We Move Europa“ - "Vier Pfoten“ - "Sea Eye“ - "Lebenshof Gut Weidenhof“ - "Gut Aiderbichl“ -

„ProArtenvielfalt“ und an verschiedene Hilfsprojekt von „Betterplace -Bewege die Welt“


                                      Die Einladungen für das bereits angekündigte

                                              Mond-Jahreskreisfest Brighid-Imbolc

                            "Ein Tag für deine Visionen 2023" - im Prana in Mühlheim

                                                                sowie das

                                1. Planetarische Seelenstellen im Osterzgebirge mit

                                                    SATURN und URANUS

                       "Wie vereinbaren wir Begrenzung, Sicherheit, Struktur und Ordnung

                             mit Freiheitsdrang und dem Wunsch nach Unabhängigkeit?"

                                               findet ihr auf meiner Webseite unter

                                                  Seminar- & Kurstermine 2023

                              Die Wiedergeburt des Neuen Lichtes geschieht in diesem Jahr am

                                                           21.12.2022 um 22:48 Uhr

                                                 Der kürzeste Tag und die längste Nacht.


Vielleicht möchtet ihr euch ja mit diesem Ereignis an diesem Tag, bzw. in dieser dunkelsten Nacht ganz bewusst verbinden? Oder/und lieber an dem traditionellen Weihnachtstag oder Abend? Oder in den Rauhnächten?

Falls ihr noch etwas zur Einstimmung benötigt, um euch intensiver damit zu beschäftigen, findet ihr auch auf meiner Blogseite unter der Rubrik „Der Zyklus der Jahreszeitfeste“ noch einige Impulse und Infos aus den letzten Jahren:

                                                     blog-mondundsonne.com

Ich wünsche euch auf jeden Fall von gaaanzem Herzen eine wundervoll-herrliche Licht-Geburt 2022,

eine himmlische Weihe-Nacht, sowie geruhsamen und zauberhaft-magische Rauhnächte!

Denkt daran, WIR ehren damit immer auch das Licht in uns. Jedes einzelne Licht ist wertvoll und wird benötigt -

um die Dunkelheit zu erhellen!!!


Haltet Wunder immer für möglich!

Vertraut dem Leben!

Feiert das Leben!

Und tanzt leicht und beschwingt ins Neue Jahr 2023

WIR SIND VIELE!


Eine riesengroße Jutta-Umarmung an EUCH ALLE verbunden mit

unzählig-vielen-gold-glitzernden-Sternenstaub-Wünsche des Lichtes und der Liebe


Eure Jutta

Meinen Blog findest du unter

www.blog-mondundsonne.com