Artikel in der ÖKONA 3/2017 über mich und das Lichtzentrum

Artikel als PDF

Über mich

Am 29.11.1961 bin ich im Sternzeichen SCHÜTZE geboren und in einem Dorf im schönen Vogelsberg (Hessen) aufgewachsen. Mit 19 Jahren bin ich nach Frankfurt gezogen, um eine Lehre als Speditionskauffrau anzutreten. Nach dem turbulenten Leben in einer Großfamilie auf dem Land, konnte ich das alleine wohnen so richtig genießen und habe ich mich unendlich frei gefühlt.      

Mit 28 Jahren habe ich meine Freiheit eingetauscht für das große Glück Mutter zu sein von bezaubernden Zwillingsmädchen. Nebenbei begann ich mich intensiv mit der Klassischen Homöopathie und Anthroprosophie (Weisheit vom Menschen), zu beschäftigen und habe dann 1994 eine Astrologische Ausbildung angefangen. Meine Töchter gingen in einen Walddorfkindergarten und später auch in die Waldorfschule in Frankfurt, wo sie 2010 ihr Abitur machten.

Leider haben mein Mann und ich uns auseinander gelebt und so trennten wir uns 1999 im beiderseitigen Einvernehmen.

Meine Begeisterung für die große Weisheit der Sterne, die Astrologie, hat mich bis heute nicht verlassen. Meine allererste persönliche astrologische Beratung war 1998 und 1999 hielt ich meinen ersten astrologischen Vortragsabend.

So lebte ich glücklich und zufrieden mit meinen beiden Töchtern, mit meiner ganz besonderen Hundefreundin aus alter Zeit, Ayla, dem sehr weisen Kater Felix, sowie einigen Meerschweinchen und Kaninchen in einem kleinen Häuschen mit Garten am Rande von Frankfurt.


Bis dann 2003 eine neue und gleichzeitig alte Liebe in mein Leben trat - Harald...!!!

Es war ein Wiedererkennen aus einem anderen Leben davor, eine unbeschreiblich tiefe und sehr vertraute Seelenverbundenheit. Heute weiß ich, dass wir uns aus vielen Leben kennen und schon unzählige Male auf den Lichtebenen Wachstum erfahren haben.


Es war alles vorbereitet und geführt, auch dass meine Töchter (damals 12 Jahre) ihn gleich akzeptierten und sich so sehr für mein Glück gefreut haben - dafür bin ich ihnen so unendlich dankbar. Harald ist bei uns eingezogen und es begann ein wundervoller neuer Lebensabschnitt voller Liebe und Gemeinsamkeit. Auf vielen spirituellen Seminaren und Reisen zu den alten Kraftorten dieser Erde erlebten wir ein gemeinsames Erwachen, Erinnern und ein intensives Wachsen in unseren Seelenauftrag.


Am 3.1.2009 wurden wir in einer spirituellen Zeremonie vom Meister des Rates der 12 auf dem Machu Piccu vermählt und am 28.2.2009 heirateten wir dann auf dem Standesamt Schloss Philippsruh in Hanau. 2010 eröffnet wir unser

LICHTZENTRUM

MOND UND SONNE

Jutta und Harald Koch

Spirituelle und Astrologische Seminare - Jahreskreisfeste-

Engel- Meditationsabende - Yogakurse

Geistheilung und Engelchannelings 

Es lief alles so gut, wir waren zusammen, wir waren glücklich - und dann...

2013 ... Harald hatte Krebs...und schnell war klar, dass seine Seele nach Hause ins Licht gehen wollte...im September 2014 erlöschte sein Lebenslicht...

Meine Trauer kennt keine Worte, bei all meinem Wissen und meiner Verbindung zur Geistigen Welt - mein über alles geliebter Harald ist nicht mehr hier - keine Umarmung mehr, keine Berührung mehr - niemals hätte ich das für möglich gehalten, er wird nie mehr in dieser Form bei mir sein. Große Dunkelheit legte sich über meine Seele, über meine Gedanken - mein Schmerz war soooo tief - ich funktionierte - ich führte unser Lichtzentrum alleine weiter - arbeitete viel und gab mich in der freien Zeit meiner Trauer hin, die so tief war, dass sie mir Angst machte.

Es war eine sehr schlimme Zeit. Ich spüre Harald oft bei mir, doch das lies mich so sehr in den Schmerz und in die Trauer sinken, dass ich den Trost und die Liebe, die er mir zeigen wollte, nicht zulassen konnte.


Doch nach ungefähr 6 Monaten wusste ich ganz plötzlich, dass ich noch einmal ganz neu anfangen werde, an einem vollkommen neuen Ort, wo mich niemand kennt. Ich kann es selbst nicht erklären, warum es mich so weit gezogen hat, doch übergab ich mich einer höheren Führung und landete in einem wirklich kleinen Ort (9 Einwohner) im Bayerischen Wald.


Alles hat sich ganz wunderbar gefügt, ich hatte so viel Hilfe aus der Geistigen Welt, alle Bedenken verblassten, alle Wünsche wurden erfüllt - ich musste nur noch zusagen und die Entscheidung treffen, ohne zu wissen was mich wirklich erwartet, was hier auf mich wartet, wie ich mein Leben hier leben werde... Alles ist vollkommen ungewiss - das ist wahres Vertrauen! In mich selbst und in die meine geistige Führung. Und das Haus und der Garten haben auf mich gewartet - haben mich mit geöffneten Armen empfangen.


Seit März 2016 wohne ich nun inmitten von Mutter Natur, umgeben von Wiesen und Wäldern und erfülle meinen Auftrag:

Bringe die LIEBE in die Welt und öffne die Herzen der Menschen. Erinnere sie daran welche große Kraft in ihnen ruht!

Dein Vertrauen in deine innere Führung hat dich nicht zufällig an diesen besonderen Kraftort geführt.

Du darfst die Menschen auch wieder öffnen für die heilenden und ätherischen Kräfte der Natur, sie verbinden mit den Planetarischen Energien und an die allumfassende Liebe des Göttlichen erinnern.

Mein neues Zuhause im Bayerischen Wald


*********************************************************************************

                      Ein neuer Lebensabschnitt beginnt!

                                    Oktober 2022


Im Oktober 2015 hatte ich endlich auf den Ruf gehört und das Haus in Lambach besucht und sofort innerlich "JA" gesagt. Und nun - 7 Jahre später - seit dem 22.10.2022 wohne ich in der Sächischen Schweiz im Osterzgebirge. Ja die Wege des Lebens sind schon manchmal sehr geheimnisvoll. Auch diese Haus hat mit gerufen und so lange gewartet, bis ich es mir endlich angeschaut habe. Und auch hier hat alles in mir "JA" gesagt. Mein Verstand war ausgeschaltet, hatte keine Chance. So ist das immer, wenn was ganz und gar sein soll.

Denn mein Verstand hätte gleich mehrere Gründe angeführt, warum das hier niemals das richtige sein kann. Das ist dann später in den vielen schlaflosen Nächten passiert. Wenn dann alle möglichen Ängsten aus dem Ego aufsteigen und alles bezweifelt wird.


Warum nun dieser Umzug? Ich hatte schon 2019, als ich durch den Lambacher Wald gestreift bin, urplötzlich ein Abschiedsgefühl in mir. So, als wenn ich schon mal so ganz langsam vorbereitet werden würde. Mitte 2020 wurde es immer stärker und ich fing an nach neuen Orten und Häusern zu schauen. Anfang Oktober 2020 ist Haralds Mutter ohne vorherige Anzeichen oder Krankheiten, friedlich in ihrem Haus eingeschlafen. An genau dem Tag vor 6 Jahren haben wir Haralds Urne im Friedwald beigesetzt.


2021 habe ich dann intensiver nach einem Hauskauf gesucht. Im nördlichen Hessen, in Thüringen, in Mecklenburg-Vorpommern, in der Märkischen Schweiz, in Sachsen und auch in Bayern. Durch diese, ihr wisst schon, dämliche C-Zeit, alles war verboten, Übernachtungen waren ja auch nicht möglich, musste ich bei Besichtigungen an einem Tag hin- und wieder zurückfahren. Dadurch war der Radius sehr eingeschränkt. Im Oktober 2021 ist mir dieses Häuschen schon aufgefallen. Doch hatte ich zu viele Termine und konnte es mir nicht anschauen. Dann kam der Winter. Ich war erschöpft und müde, brauchte wieder eine Auszeit und habe alles Suchen erstmal zurückgestellt. Das Häuschen hat weiter gewartet.

Im März 2022 bin ich dann endlich dem immer drängenderen Ruf gefolgt.


Warum nun dieser Umzug? Wie so oft bei großen Entscheidungen gibt es keine logische Erklärung. Natürlich kann ich mir welche überlegen, aber tatsächlich gibt es sie nicht! Ein neuer Lebensabschnitt will beginnen. Damals 2015 bin ich auch meinem Gefühl gefolgt, einer inneren Stimme, einem inneren Ruf, einem inneren Wissen..? Was auch immer, es war die richtige Entscheidung. Jetzt 7 Jahre später weiß ich, dass ich diese Zeit dort für meine Heilung und für mein Wachstum gebraucht habe. Der Schmerz über den menschlichen Verlust, er war viel größer, als ich ihn wahrnehmen wollte. Ich weiß nun, dass sich in Lambach, im Bayerischen Wald ein Kreis schließen durfte. Einst, in einerem früheren Leben, bin ich auch dort hingewandert, um einen noch viel schlimmeren Verlust zu überwinden.


                  Leben wird vorwärts gelebt und hinterher verstanden!


Ich habe es dort erreicht, dass unser gemeinsam 2010 gegründetes

                                    Lichtzentrum MOND und SONNE

weit über den Ort hinaus leuchtete und immer bekannter wurde. So viele Menschen sind mir gefolgt und haben den Weg dorthin gefunden. Meine Channelings wurden immer intensiver. Das Planetenstellen und der vor allem der Tempelschlaf wurden immer gefragter. Ich hatte so großen Zulauf, dass ich Wartelisten einführen musste. Und so wuchsen das Lichtzentrum und ich gleichermaßen. Ich entwickelte mich und mein Tun immer weiter. 2017 war ich noch einmal mit Gudrun auf Ischia. 2018 kam dann die Spirit-Wald-Zeit dazu. Und 2019 flogen wir nach Malta und Gozo. Und es kamen immer mehr Menschen von dort zu meinen Yoga- und Meditationskursen. Ich war beliebt und hatte das Gefühl zuhause zu sein.

Ich heilte. Ich war glücklich.


Mit Wehmut und mit großer Dankbarkeit im Herzen verabschiede ich mich von dieser überaus wertvollen und großartigen Zeit in Lambach. Von all den liebgewonnenen Menschen, dich mich haben so ungern gehen lassen. Eine so große Welle von Wertschätzung und auch von Traurigkeit über mein Wegehen hat mich in den letzten Monaten erreicht.

Ich werde euch nie vergessen und ich trage euch alle in meinem Herzen.


Noch weiß ich nicht, warum ich hierher geführt wurde. Auch diese Gegend ist mir zuvor nicht bekannt gewesen. Es wird schon seinen Grund haben und irgendwann werde ich es vielleicht sogar wissen. Ich bin sehr gespannt und neugierig. Und lass mich nun auch auf dieses neue Abenteuer Leben einfach wieder ein.


 ​   Mein neues Zuhause in der Sächsischen Schweiz im Osterzgebirge

Ausbildungen

1991 - heute
1994 - 1998
2001 - 2003
2003 - 2005
2006 - 2014
2009 - 2010
2011
2012
2015

Eigenstudium der Klassischen Homöopathie und Pflanzenkunde

Astrologische Ausbildung in Frankfurt

Ausbildung in Gestalttherapie in Nürnberg

Yoga- und Meditationsausbildung in Frankfurt

spirituelle Seminar-Reisen an besondere Kraftorte dieser Erde

Einweihung in die Reikigrade 1-3 in Bad Vilbel & Frankfurt

Fernstudium Bachblüten (England)

Ausbildung als Reinkarnationstherapeutin in Darmstadt

Ausbildung Thetahealing Basis Seminar

Tätigkeiten

Seit 1998

Seit 2009


21.12.2010




Seit 2011

Seit 2012


Seit 2013

Seit 2014

Astrologische Beraterin

Channelmedium und Heilerin


Gründung des

Lichtzentrums MOND und SONNE

Jutta und Harald Koch


Astrologische Seminare

Seminar-Reisen, Jahreskreisfeste, regelmäßige Meditationsabende,

Göttinnen-Seminare

Tempelschlaf

Planetenstellen

Yogakurse

Ich danke von ganzem Herzen für die wunderbaren

Begegnungen und Begleitungen von all den lieben Menschen, die mein Leben so ungemein bereichert haben.

Und ich danke für die wunderbaren Geschenke des Großen Lichtes, der Quelle, die mich zu mir selbst und meinem inneren Auftrag geführt haben!